Skip to main content

Gäste

Diese Menschen waren kühn genug, mit uns über Ihren schlechten Geschmack zu sprechen.

(Die Liste ist alpahbetisch nach Nachnamen sortiert)

Vanessa Bührmann

Staffel 2, Episode 4: Faktischer Halbglaube ist heiliges Wissen.

Vanessa Bührmann ist über einige Umwege in Wirtschaft und Kunst beim Theologiestudium gelandet. Sie studierte in Mainz, Halle/Saale und Leipzig. Jetzt ist sie Pfarrerin in Rheindürkheim bei Worms – zwischen Weinbergen und Rhein.

Dort ist sie unterwegs zwischen den Traditionen, dem Bewährten und den alten Worten und auf der Suche nach neuen Formen von Kirche und Glaube. Sie sucht nach einer Sprache, die die alten (Totschlag-)Schlagworte mit Lebendigkeit füllt. Und wie die Leerstellen spürbar gemacht werden können.
Neuerdings ist sie häufiger in den sogenannten neuen Medien unterwegs.

(Foto: Privat)

Oliver Hahm

Staffel 2, Episode 4: Faktischer Halbglaube ist heiliges Wissen.

Oliver Hahm studierte Allgemeine Literaturwissenschaft (plus filmwissenschaftlichen Schwerpunkt), Anglistik/Amerikanistik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Siegen, an der er auch arbeitet.

Nach mehrjähriger Lehrtätigkeit im Bereich der Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften ist er gegenwärtig in der Hochschuldidaktik tätig.
Neben seiner schon in Kindertagen entdeckten cinephilen Leidenschaft, hatte der subkulturelle Rahmen der Metal-Szene einen prägenden Einfluß auf seine analytische Auseinandersetzung mit künstlerischen und kulturellen Phänomenen. Gerne nutzt er Gelegenheiten, seine Erfahrungen und Gedanken auch öffentlich zu teilen, wie bspw. im PODCAST: AUDIOKOMMENTAR.

(Foto: Privat)

Prof. Dr. Marcus Kleiner

Staffel 2, Episode 1: Angstzombie

Marcus S. Kleiner ist der „vielleicht lässigste Wissenschaftler des Landes“ (Sebastian Späth in der BILD). Berliner Medien-Professor. Text-Malocher aus dem Ruhrpott. Radio-Mann im Süden (SWR1, SWR3). Knietief im Pop. Podcaster (Nix für Umme – aus dem Leben dreier Kreativschaffender) und Autor populärer Sachbücher, u. a.: Streamland. Wie Netflix, Amazon Prime und Co. unsere Demokratie bedrohen (2020) und Deutschland 151. Unser Land in Momentaufnahmen (2021). Mehr Informationen: www.medienkulturanalyse.de

(Foto: Agentur Westwind Medien)

André Peschke

Staffel 2, Episode 3: Videospiele: Zu harmlos für Mitgefühl

André Peschke ist seit 1998 mit der Spieleindustrie befasst, seit 2000 berichtet er als Fachjournalist über sie. In seinen über 20 Jahren als Journalist, Unternehmer und Autor schrieb er Drehbücher in Hongkong, verfasste Geschichten für Videospiele, war Chefredakteur und Geschäftsführer von Krawall.de, Mitglied der Chefredaktion beim führenden deutschen Spielemagazin GameStar und gründete unter gamespodcast.de ein “Spielemagazin zum Hören”, dass er heute noch betreibt.

(Foto: Privat)

Prof. Dr. Marcus Stiglegger

Staffel 2, Episode 2: Sehnsuchtsort Porno

Marcus Stiglegger lehrt Filmwissenschaft an Universitäten in Mainz, Berlin, Regensburg, Klagenfurt und an der Filmakademie Ludwigsburg. Zuvor Vizepräsident der DEKRA Hochschule für Medien in Berlin, Gründer des Berlin Film Instituts (zus.mi. RP Kahl), Gastprofessor in Clemson/SC und akademischer Oberrat für Bildanalyse an der Universität Siegen. Studium der Ethnologie, Film- und Theaterwissenschaft in Mainz. Dissertation zum Thema Geschichte, Film und Mythos. Habilitation zum Thema Seduktionstheorie des Films (Ritual & Verführung; Publikationen (Auswahl): Kurosawa. Die Ästhetik des langen Abschieds, Grenzüberschreitungen. Exkursionen ins Abseits der Filmgeschichte, Handbuch Filmgenre, Schwarz. Die dunkle Seite der Popkultur und Cruising (zus.m. Eugenio Ercolani. Mit Sebastian Seidler betreibt er den Podcast "Projektionen - Kinogespräche". Zudem produziert Stiglegger Begleitmaterial für Filmveröffentlichungen und komponiert Musik mit den Bands Mars und Vortex. Hier erfahren Sie mehr zu Marcus Stigleggers Buchreihe »

(Foto: Nadine Demmler)